Renaturierung Weinteichgraben, Markkleeberg

Ein erster Beitrag in der LIZ in diesem Jahr lesen Sie hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts der sich abzeichnenden erneuten Dürreperiode in unserer Region im dritten Jahr in Folge gewinnen die kleineren, stadtnahen Naturhabitate an herausragender Bedeutung. Diese dienen nicht nur als Rückzugsgebiete für bedrohte Tier- und Pflanzenarten, sondern auch dem Mikroklima in dicht besiedelten Gebieten als Kaltluftentstehungsgebiete und -schneisen. Wenngleich dies von vielen Gemeinden und Städten längst erkannt ist, steht die Unterschutzstellung des Markkleeberger Teils der Weinteichsenke trotz Antragstellung im Jahre 2017 immer noch aus.

In einer der letzten Pleißebachauen der Region führte der Weinteichgraben auch in den Dürremonaten der Jahre 2018 und 2019 (2019 bis Ende September) Wasser! Für den Markkleeberger Teil des Habitats steht bei der Überarbeitung des Flächennutzungsplans nun sogar Wohnbebauung und leider auch wieder Straßenbau (Trasse Seenallee–Wachau) zur Diskussion, während der kleinere Leipziger Teil schon seit über 20 Jahren unanfechtbar Landschaftsschutzgebiet ist.

Reste einer Betonbrücke am Weinteichgraben. Foto: BI Markkleeberg-Ost

Die schutzwürdige Aue wird wesentlich durch den Weinteichgraben geprägt. Dieser ist aber an mehreren Stellen aus ökologischer Sicht erheblich beeinträchtigt. Ende Januar 2018 fand deswegen eine umfassende Gewässerschau des Landratsamts statt. Im Gebiet der Clara-Wieck-Straße beeinträchtigen mehrere große, ruinöse Betonverbauten das Bachufer, darunter eine zerstörte Betonbrücke der alten Gärtnerei. Hinzu kommen von Erde überdeckte Betonplatten und Plastikfolie im Südufer des Baches.

Das Südufer ist überdies infolge der vom schnurgeraden Verlauf des Gewässers ausgelösten Auskolkung ständig von Abbrüchen bedroht. Am Feldrand fehlt eine standortgerechte Bepflanzung des Bachlaufs (§39 Abs. 1 Nr. 2 WHG, §31 Abs.Nr. 1, 4 SächsWG). In diesem Abschnitt ist der Bach zu einem bloßen Entwässerungsgerinne verkommen. Hier sind sowohl das Erscheinungsbild als auch die ökologische Funktion offenkundig stark beeinträchtigt.

Keine der in der Gewässerschau festgelegten Maßnahmen ist jedoch bisher in Angriff genommen worden. Ein Grund dafür ist nicht ersichtlich, denn Eigentümer des Südufers und des daran angrenzenden Ackers ist die Stadt Markkleeberg selbst, die auch gewässerunterhaltungspflichtig ist.

Obwohl kleinere Fließgewässer in „ausgeräumten“ Nutzlandschaften oftmals die letzten Restspielräume für sinnvolles Naturschutzhandeln verkörpern, scheint es der Stadt Markkleeberg aber sowohl am Wissen als auch am Willen zur Umsetzung der (bescheidenen) Maßnahmen der Gewässerschau zu fehlen. Auch wenn der Weinteichgraben weit vom wünschenswerten Zustand entfernt ist, kann der Beginn mit seiner Renaturierung vergleichsweise viel wertvoller für die gesamte „Landschaftsbiologie“ (Arten, Biozönosen, Naturhaushalt) und das Landschaftsbild sein als eine Renaturierung bei z. B. vormals hochintensiv genutzten Ackerflächen.

Einhergehend mit der aus unserer Sicht alternativlosen, dringenden Unterschutzstellung des Habitats Weinteichsenke sollten zeitnah erste Sanierungsmaßnahmen des Fließgewässers in Übereinstimmung mit den Festlegungen der Gewässerschau 2018 beginnen. Aufgrund der guten Zugänglichkeit für technisches Gerät und des Abstandes zu Personengruppen können die Maßnahmen jahreszeitunabhängig und auch während der Corona-Einschränkungen durchgeführt werden.

Des Weiteren liegt in der Nähe des Fahrradweges, der von Markkleeberg-Ost entlang des Weinteichwäldchens nach Wachau führt, rund 400m von der Dösener Straße entfernt, noch ein großes, rostiges Fragment einer Rohrleitung (Entwässerung Tagebau?). Dieses ist nur maschinell zu bergen, liegt aber direkt am asphaltierten Radweg. Mit seinen scharfen Kanten stellt dieses stark korrodierte Rohr eine Gefährdung für spielende Kinder dar. Außerdem lädt es zu weiterer Abfallablagerung förmlich ein.
Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

die Bürgerinitiative Markkleeberg-Ost

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Renaturierung Weinteichgraben, Markkleeberg

Entrümpelung Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

aus dem Markkleeberger Rathaus kam Zögern, uns den Container zu stellen.
Die Stadt würde damit eine Menschenversammlung unterstützen.
Die Vorgaben sind verschärft worden und die allgemeine Lage sollte uns
solidarisch jedes Risiko vermeiden lassen.

Die Aktion fällt also in diesem Jahr aus.

Die Nistkästen liegen alle bei mir bereit und werden in Kürze aufgehangen.

Die Rasenpanzer werden jetzt schon wieder über die Wiesen geschickt und zerstören die erste Nektartracht und jede Frühlingsfreude.
Bitte meldet Euch beim Umweltamt und bittet um Blühinseln und größere Madabstände.

Bleibt alle schön gesund!

Herzliche Grüße von Katrin Erben

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Entrümpelung Weinteichsenke

Entrümpelung Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

nach den wenigen Antworten, die ich zu den Terminangeboten bekommen habe,
scheint der 4. April ein günstiger Tag zu sein.

Wir treffen uns also am 4. April 10 Uhr an der Spitze des Waldes Weinteichsenke,
wo, wie immer, ein kleiner Container stehen wird. (Dösener Straße nahe Bach)
Achtet auf Kleider, Arbeitshandschuhe und Schuhe, die schmutzig werden dürfen.
Mülltüten und eine Schubkarre bringe ich mit.

Herzliche Grüße von Katrin Erben

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Entrümpelung Weinteichsenke

Beitrag zur Weinteichsenke in der Leipziger Internet Zeitung

Die Leipziger Internetzeitung hat die SPD interviewt.

Im Frühjahr soll der FNP  im Stadtrat entschieden werden !!!

Link: L-IZ

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Beitrag zur Weinteichsenke in der Leipziger Internet Zeitung

Beitrag zur Weinteichsenke auf MDR Aktuell

Liebe Mitstreiter,

heute ist im Radio auf MDR Aktuell ein Beitrag zur Weinteichsenke zu hören.

Link: MDR Aktuell

Radiobeitrag in der Mediathek: Datum 28.01.2020 Uhrzeit 6-9 (07:24) auswählen. Beitrag „Bauboom contra Naturschutz“

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Beitrag zur Weinteichsenke auf MDR Aktuell

Neuer Beitrag in der L-IZ

liebe Freunde der Weinteichsenke,

auf der Leipziger Internet Zeitung finden Sie eine neuen Beitrag.

hier der externe Link

Radiobeitrag in der Mediathek: Datum 28.01.2020 Uhrzeit 6-9 (07:24) auswählen. Beitrag „Bauboom Contra Umweltschutz“

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Beitrag in der L-IZ

Bürgerbrief und Flyer

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

demnächst werden wir einen Bürgerbrief in einer Postkarte in die Briefkästen verteilen.

Hier die Online Version:

Bürgerbrief:

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Markkleeberg

Der Vorentwurf des fortgeschriebenen Flächennutzungsplanes
der Stadt Markkleeberg beinhaltet zwei Bebauungsgebiete an der Weinteichsenke und die Option einer Straße mit der Linienführung der einst geplanten S 46.
Dieser Entwurf liegt momentan den Stadträten vor und wird von ihnen begutachtet.
Ihr Votum ist ausschlaggebend für alle folgenden Planungsschritte.

Es ist eine Bebauung südlich des Friedhofs bis an die bestehende Siedlung angedacht sowie nördlich der gesamten Rilkestraße von der Gartenanlage „Schöne Aussicht“ bis zum Bach.

Die Bürgerinitiative Markkleeberg Ost und der Ökolöwe Umweltbund Leipzig e.V. hatten Anfang 2017 einen fachlich fundierten Antrag auf landschaftliche Unterschutzstellung der Weinteichsenke (mit ihren Feldflächen) bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises eingereicht und dem Bürgermeister von Markkleeberg übergeben.
Hiermit wurde der Bürgerwille zum Schutz der wertvollen Pleißen-Bachaue bekundet und begründet. Die von den Feldflächen aufgenommenen Niederschläge speisen den Bach und sorgen für Kühlung und Befeuchtung der Luft. Sie garantieren den ökologischen Wert der Bachaue mit ihren charakteristischen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere.

Die Dringlichkeit des Landschaftsschutzes, der zugleich Klimaschutz und Artenschutz bedeutet, ist leider immer noch nicht im Bewusstsein der Verantwortung Tragenden angekommen.
Unser Antrag wurde bis heute nicht vom Landratsamt bearbeitet und der Flächenverbrauch schreitet ungehindert fort.

Wenn Ihnen Ihre Heimat am Herzen liegt, können Sie Ihrer Stimme mit der Postkarte an den Bürgermeister Ausdruck verleihen.
Beteiligen Sie sich am öffentlichen Prozess zum Flächennutzungsplan. 
Die Weinteichsenke soll auch nachfolgenden Generationen mit

ihrer naturräumlichen Schönheit und Stille für Naherholung und Naturerfahrung erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Bürgerinitiative Markkleeberg Ost Kontakt über www.Weinteichsenke.de

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bürgerbrief und Flyer

Neue Postadresse BI Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

hier unsere neue Postadresse.

BI Markkleeberg Ost 
c/o Umweltinstitut leipzig e.V. 
Bernhard-Göring-Str.152 
04277 Leipzig

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Postadresse BI Weinteichsenke

Radiobeitrag Weinteichsenke bei Radio Blau

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

die Sendung „AKTUELL“ vom 18.12.2019 über die Weinteichsenke können Sie hier nachhören.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Radiobeitrag Weinteichsenke bei Radio Blau

Bebauung Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

derzeit passiert ziemlich viel zum Thema Bebauung unserer Weinteichsenke. Den LVZ Artikel haben Sie ja bestimmt schon gelesen. Des weiteren haben wir auch weitere Medien involviert. Derzeit scheinen die Pläne der Stadt Markkleeberg nicht nur die Bebauung der Rilkestrasse sondern auch die des Bereiches am Schillerplatz zwischen Friedhof und altem Siedlungsgebiet Schillerplatz zu umfassen. Unsere Einwände zum Leitbild Markkleeberg 2030 scheinen keine Berücksichtigung gefunden zu haben. Am Mittwoch den 18.12.2019 können Sie einen Beitrag dazu im  https://www.radioblau.de/ (Regionalsender Leipzig) hören bzw. dort in der Mediathek finden. Demnächst werden Sie auch eine Postkarte + Bürgerbrief in vielen Briefkästen finden.

Helfen Sie mit, die Weinteichsenke für kommende Generationen unverbaut zu erhalten und beteiligen Sie sich zum Planverfahren. Nach der öffentlichen Auslegung des Flächennutzungsplanes können auch Sie Ihre Einwände und Anregungen dem Stadtplanungsamt Markkleeberg mitteilen.

Hier abgeschrieben die Vorankündigung von Radio Blau:

Investigativ-Recherche zur Weinteichsenke in Markkleeberg am Mittwoch bei „Aktuell“

15.12.2019

Die „Aktuell“-Sendung am Mittwoch, den 18.12. ab 19 Uhr, wird die Ergebnisse einer umfangreichen Investigativ-Recherche präsentieren. Es geht um die Weinteichsenke in Markkleeberg, wo es Überlegungen gibt, auf dem Gebiet zu bauen, das noch vor Kurzem unter Naturschutz gestellt werden sollte. Die Weinteichsenke ist eine der letzten noch erhaltenen Bachauen der Pleiße. Die zentrale Teil der Weinteichsenke ist zwar geschützt, doch für die Felder, die den südlichen Teil der Bachaue umschließen, existieren erste Skizzen, die eine Bebauung vorsehen. Radio Blau berichtet von allen Hintergründen, Stellungnahmen und Informationen zu dem Fall.

Die Sendung wird aber mehr als „nur“ ein Investigativ-Bericht in Form eines Studiogesprächs sein. Wir wollen damit auch exemplarisch zeigen, wie Umweltschutz und Stadtentwicklung aufeinanderprallen, wie Bürgerbeteiligung funktioniert oder eben nicht funktioniert und wie verworren die Wege der Demokratie manchmal sind. Darüber hinaus wollen wir euch auf eine kleine Reise mitnehmen und euch erzählen, wie eine solch umfangreiche Story entsteht: wie wir recherchieren, was wir für Quellen nutzen, was Fakten, Meinungen und Vermutungen sind.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bebauung Weinteichsenke