Neuer Beitrag in der L-IZ „Bürgerinitiative Markkleeberg-Ost will die Weinteichsenke im Markkleeberger OBM-Wahlkampf thematisieren“

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

in der Leipziger Internet Zeitung erschien ein neuer Beitrag.

Sehen Sie ihn hier:

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Beitrag in der L-IZ „Bürgerinitiative Markkleeberg-Ost will die Weinteichsenke im Markkleeberger OBM-Wahlkampf thematisieren“

Wahlumfrage „Wie stehen die Markkleeberger Parteien zur Weinteichsenke“

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

Die BI hat den Parteien vor der Wahl einige Standpunktfragen gestellt.

Folgende Fragen wurden gestellt:

Befragung zur OBM-Wahl in Markkleeberg am 20. September 2020

Sehr geehrter *,

die Bürgerinitiative Markkleeberg-Ost setzt sich seit Jahren mit vielen anderen Vereinen und Prominenten für die komplette Unterschutzstellung der Weinteichsenke als Landschaftsschutzgebiet (LSG) ein. 

Unser Anliegen, dass die Weinteichsenke so, wie sie jetzt vorhanden ist, d.h. ohne jegliche Neubebauung – etwa in der Rilkestraße oder am Schillerplatz –, für die uns folgenden Generationen erhalten bleibt, ist deckungsgleich mit den aktuellen Empfehlungen des  Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU, vgl. den aktuellen Bericht zur Lage der Natur), in welchem angesichts der in Deutschland fortschreitenden Natur- und Landschaftszerstörung neben der großzügigen Ausweisung von Schutzgebieten weiträumige Pufferzonen empfohlen werden. Auch den Fraktionen und Kandidaten, denen Umweltbelange nicht als das Hauptaugenmerk ihres Wirkens gelten, sei im Falle der Weinteichsenke zumindest das ästhetische Argument des Schutzes unser aller Heimat nahegelegt. 

Wir bitten Sie, die folgenden Fragen kurz und knapp, wenn möglich mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten. Als Bürgerinitiative möchten wir bezüglich der Weinteichsenke für die Markkleeberger Wählerinnen und Wähler größtmögliche Transparenz schaffen und deshalb die Ergebnisse der Befragung im Internet und in der Presse veröffentlichen. Mehrere Antworten sind möglich. Wir bitten um Rückmeldung bis zum 1. August 2020.

Als *

  1. setze ich mich für die Unterschutzstellung der kompletten Weinteichsenke als LSG ein und stimme somit gegen eine Bebauung an der Rilkestraße, am Schillerplatz und eine Straßenverbindung durch die Weinteichsenke von Markkleeberg-Ost nach Wachau/Auenhain. 
  1. trete ich dafür ein, dass der bereits seit 2017 laufende Antrag auf Unterschutzstellung sofort und unabhängig von der Erstellung des Flächennutzungsplans bearbeitet wird.
  1. lehne ich eine Straßenverbindung durch die Weinteichsenke von Markkleeberg-Ost nach Wachau/Auenhain im Gebiet der Weinteichsenke ab.
  1. meine ich, dass erst der neue Flächennutzungsplan erstellt werden soll und danach über eine mögliche Unterschutzstellung als LSG entschieden wird.
  1. stimme ich einer Bebauung im Bereich der Rilkestraße grundsätzlich zu. Das Ausmaß der Bebauung wird im neuen Flächennutzungsplan festgelegt. Danach schauen wir, welche Teile der Weinteichsenke als LSG in Frage kommen.
  1. halte ich eine Straßenverbindung von Markkleeberg-Ost nach Wachau/Auenhain durch die Weinteichsenke für sinnvoll bzw. möchten diese für die Zukunft offenhalten.
  1. meine ich, dass Markkleeberg auch in der Weinteichsenke in Zukunft Wachstumsflächen braucht und somit eine Bebauung in der Rilkestraße und am Schillerplatz einschließlich Straßenverbindung zwischen Markkleeberg-Ost und Wachau/Auenhain als Option offengehalten werden.

Des Weiteren würde uns auch eine Stellungnahme zu folgenden Fragen interessieren:

1.) In der Stadt Markkleeberg sind trotz Baumschutzsatzung viele Gehölze in den letzten  Jahren beseitigt wurden. Wie wollen Sie das zukünftig unterbinden?

2.) Das Insektensterben macht auch vor Markkleeberg nicht halt. Was wollen Sie zukünftig tun, damit nicht noch mehr die Artenvielfalt in Markkleeberg beeinträchtigt wird?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Die Antworten der Parteien:

CDU

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich Ihrer Anfrage möchte ich Ihnen für die CDU-Fraktion im Markkleeberger Stadtrat folgendes mitteilen:

Aus unserer Sicht ist es richtig den Diskussions- und Abwägungsprozess zur weiteren Entwicklung der Weinteichsenke und der umliegenden Bereiche im Rahmen eines geordneten Verfahrens zu führen. Die bereits laufende Flächennutzungsplanung bietet sich dafür an. Aus unserer Sicht wäre es durchaus möglich, diesen Prozess parallel, d.h. integrativ und damit eng verschränkt, zur beantragten Unterschutzstellung der Weinteichsenke als LSG zu bearbeiten.Im Rahmen der Flächennutzungsplanung werden wir gem. §§ 5ff.BauGB vor allem die “für die Bebauung vorgesehenen Flächen nach der allgemeinen Art ihrer baulichen Nutzung (Bauflächen), nach der besonderen Art ihrer baulichen Nutzung (Baugebiete) sowie nach dem allgemeinen Maß der baulichen Nutzung” darstellen. Konkret werden diese Dinge erst in einem Bebauungsplan geregelt. 

Eine abschließende Positionierung unserer Fraktion zum jetzigen Zeitpunkt ist daher weder möglich noch geboten.

Gern bleiben wir auch mit Ihnen zu den aufgeworfenen Fragestellungen im Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Fritzsche
Fraktionsvorsitzenden

GRÜNE

SPD

von allen anderen Parteien haben wir keine Antwort erhalten.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wahlumfrage „Wie stehen die Markkleeberger Parteien zur Weinteichsenke“

LSG Antrag Teilerfolg

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

wir haben einen Teilerfolg für unsere Stadt und die Weinteichsenke erreicht.

Mittlerweile bekennt sich unsere Stadt Markkleeberg auch zum LSG Antrag für die Weinteichsenke.

Nachzulesen hier.

Ein Beitrag dazu auch in der L-IZ hier.

Ausgenommen davon sind allerdings die noch nicht aus der Planung heraus genommene Bebauung der Rilkestrasse und die Weiterführung der ehemals als S46 geplanten Strasse als Ortsstrasse.

Bleiben wir also wachsam.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für LSG Antrag Teilerfolg

Aktueller Bericht zur Lage der Natur

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

hier für Sie / Euch ein wichtiger Bericht des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Viele Arten und Lebensräume sind ernsthaft bedroht

zur Verfügung gestellt über Tomas Brückmann

Die Lage der Natur in Deutschland

– Ergebnisse von EU-Vogelschutz- und FFH-Bericht 2019 

Berlin / Bonn 19.5.2020

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aktueller Bericht zur Lage der Natur

Machen Sie die Weinteichsenke endlich zum Naturschutzgebiet

einen neuen Artikel zur Unterschutzstellung der Weinteichsenke in der Leipziger Internet Zeitung (L-IZ) finden Sie hier …..

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Machen Sie die Weinteichsenke endlich zum Naturschutzgebiet

Internationaler Aufruf von Vereinen und Prominenten zum Schutz der Weinteichsenke

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Anhang ein neuer Aufruf Prominenter und von Vereinen zur Unterschutzstellung der Weinteichsenke, der sich an Herrn OBM Schütze, die Mitglieder des Stadtrats der Stadt Markkleeberg sowie Herrn Lehne, Erster Beigeordneter des Landkreises Leipzig, richtet.

Unterzeichner sind neben zahlreichen Markkleeberger Prominenten wie dem Alt-Oberbürgermeister Karlheinz Eichler oder dem Musikwissenschaftler Professor Pank auch Organisationen wie Greenpeace Leipzig, der Interessenverein „Völkerschlacht bei Leipzig 1813“ e.V., der Kunstverein Markkleeberg e.V. und der internationale Prendelorden, so dass der Aufruf mittlerweile Unterstützer nicht nur deutschlandweit sondern auch in Frankreich, Lettland, Polen und Rußland hat (siehe Anhang).

Mit freundlichen Grüßen

Birk Engmann

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Internationaler Aufruf von Vereinen und Prominenten zum Schutz der Weinteichsenke

Renaturierung Weinteichgraben, Markkleeberg

Ein erster Beitrag in der LIZ in diesem Jahr lesen Sie hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts der sich abzeichnenden erneuten Dürreperiode in unserer Region im dritten Jahr in Folge gewinnen die kleineren, stadtnahen Naturhabitate an herausragender Bedeutung. Diese dienen nicht nur als Rückzugsgebiete für bedrohte Tier- und Pflanzenarten, sondern auch dem Mikroklima in dicht besiedelten Gebieten als Kaltluftentstehungsgebiete und -schneisen. Wenngleich dies von vielen Gemeinden und Städten längst erkannt ist, steht die Unterschutzstellung des Markkleeberger Teils der Weinteichsenke trotz Antragstellung im Jahre 2017 immer noch aus.

In einer der letzten Pleißebachauen der Region führte der Weinteichgraben auch in den Dürremonaten der Jahre 2018 und 2019 (2019 bis Ende September) Wasser! Für den Markkleeberger Teil des Habitats steht bei der Überarbeitung des Flächennutzungsplans nun sogar Wohnbebauung und leider auch wieder Straßenbau (Trasse Seenallee–Wachau) zur Diskussion, während der kleinere Leipziger Teil schon seit über 20 Jahren unanfechtbar Landschaftsschutzgebiet ist.

Reste einer Betonbrücke am Weinteichgraben. Foto: BI Markkleeberg-Ost

Die schutzwürdige Aue wird wesentlich durch den Weinteichgraben geprägt. Dieser ist aber an mehreren Stellen aus ökologischer Sicht erheblich beeinträchtigt. Ende Januar 2018 fand deswegen eine umfassende Gewässerschau des Landratsamts statt. Im Gebiet der Clara-Wieck-Straße beeinträchtigen mehrere große, ruinöse Betonverbauten das Bachufer, darunter eine zerstörte Betonbrücke der alten Gärtnerei. Hinzu kommen von Erde überdeckte Betonplatten und Plastikfolie im Südufer des Baches.

Das Südufer ist überdies infolge der vom schnurgeraden Verlauf des Gewässers ausgelösten Auskolkung ständig von Abbrüchen bedroht. Am Feldrand fehlt eine standortgerechte Bepflanzung des Bachlaufs (§39 Abs. 1 Nr. 2 WHG, §31 Abs.Nr. 1, 4 SächsWG). In diesem Abschnitt ist der Bach zu einem bloßen Entwässerungsgerinne verkommen. Hier sind sowohl das Erscheinungsbild als auch die ökologische Funktion offenkundig stark beeinträchtigt.

Keine der in der Gewässerschau festgelegten Maßnahmen ist jedoch bisher in Angriff genommen worden. Ein Grund dafür ist nicht ersichtlich, denn Eigentümer des Südufers und des daran angrenzenden Ackers ist die Stadt Markkleeberg selbst, die auch gewässerunterhaltungspflichtig ist.

Obwohl kleinere Fließgewässer in „ausgeräumten“ Nutzlandschaften oftmals die letzten Restspielräume für sinnvolles Naturschutzhandeln verkörpern, scheint es der Stadt Markkleeberg aber sowohl am Wissen als auch am Willen zur Umsetzung der (bescheidenen) Maßnahmen der Gewässerschau zu fehlen. Auch wenn der Weinteichgraben weit vom wünschenswerten Zustand entfernt ist, kann der Beginn mit seiner Renaturierung vergleichsweise viel wertvoller für die gesamte „Landschaftsbiologie“ (Arten, Biozönosen, Naturhaushalt) und das Landschaftsbild sein als eine Renaturierung bei z. B. vormals hochintensiv genutzten Ackerflächen.

Einhergehend mit der aus unserer Sicht alternativlosen, dringenden Unterschutzstellung des Habitats Weinteichsenke sollten zeitnah erste Sanierungsmaßnahmen des Fließgewässers in Übereinstimmung mit den Festlegungen der Gewässerschau 2018 beginnen. Aufgrund der guten Zugänglichkeit für technisches Gerät und des Abstandes zu Personengruppen können die Maßnahmen jahreszeitunabhängig und auch während der Corona-Einschränkungen durchgeführt werden.

Des Weiteren liegt in der Nähe des Fahrradweges, der von Markkleeberg-Ost entlang des Weinteichwäldchens nach Wachau führt, rund 400m von der Dösener Straße entfernt, noch ein großes, rostiges Fragment einer Rohrleitung (Entwässerung Tagebau?). Dieses ist nur maschinell zu bergen, liegt aber direkt am asphaltierten Radweg. Mit seinen scharfen Kanten stellt dieses stark korrodierte Rohr eine Gefährdung für spielende Kinder dar. Außerdem lädt es zu weiterer Abfallablagerung förmlich ein.
Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

die Bürgerinitiative Markkleeberg-Ost

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Renaturierung Weinteichgraben, Markkleeberg

Entrümpelung Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

aus dem Markkleeberger Rathaus kam Zögern, uns den Container zu stellen.
Die Stadt würde damit eine Menschenversammlung unterstützen.
Die Vorgaben sind verschärft worden und die allgemeine Lage sollte uns
solidarisch jedes Risiko vermeiden lassen.

Die Aktion fällt also in diesem Jahr aus.

Die Nistkästen liegen alle bei mir bereit und werden in Kürze aufgehangen.

Die Rasenpanzer werden jetzt schon wieder über die Wiesen geschickt und zerstören die erste Nektartracht und jede Frühlingsfreude.
Bitte meldet Euch beim Umweltamt und bittet um Blühinseln und größere Madabstände.

Bleibt alle schön gesund!

Herzliche Grüße von Katrin Erben

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Entrümpelung Weinteichsenke

Entrümpelung Weinteichsenke

Liebe Freunde der Weinteichsenke,

nach den wenigen Antworten, die ich zu den Terminangeboten bekommen habe,
scheint der 4. April ein günstiger Tag zu sein.

Wir treffen uns also am 4. April 10 Uhr an der Spitze des Waldes Weinteichsenke,
wo, wie immer, ein kleiner Container stehen wird. (Dösener Straße nahe Bach)
Achtet auf Kleider, Arbeitshandschuhe und Schuhe, die schmutzig werden dürfen.
Mülltüten und eine Schubkarre bringe ich mit.

Herzliche Grüße von Katrin Erben

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Entrümpelung Weinteichsenke

Beitrag zur Weinteichsenke in der Leipziger Internet Zeitung

Die Leipziger Internetzeitung hat die SPD interviewt.

Im Frühjahr soll der FNP  im Stadtrat entschieden werden !!!

Link: L-IZ

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Beitrag zur Weinteichsenke in der Leipziger Internet Zeitung